Dart-Tour-Hamburg in der 1&Dreissig

Sonntag Nachmittags in Hamburg und 41 Teilnehmer trafen sich in der 1&Dreissig zum 6. Turnier der Dart-Tour-Hamburg. Und wir freuen uns, dass Ihr unser Angebot so fantastisch annehmt. Wir haben das Gefühl, dass sich da etwas richtig schönes aufbaut. Die Vorrunde wurde zügig ausgelost und ergab 7x 5er Gruppen und eine 6er Gruppe. Das hiess schon mal reichlich Spiele in der Vorrunde und man musste sich schon anstrengen, denn nur die besten 4 jeder Gruppe kamen weiter.

Zum Ende der Vorrunde wurde zunächst das Spiel von Max Hopp gegen Peter Wright gemeinsam geschaut, bevor wir in den 32er Doppel KO Plan starteten. Alle gaben sich wieder redlich Mühe und so konnte das Turnier relativ pünktlich gegen 21:30 beendet werden.

Und hier die Top Spieler dieses Turniers:
1. Robby Allenstein
2. Mike Holz
3. Ole Blohm
4. Nico Ziemann
5. Lars Meyer
5. Francois Huegenin
7. Jörg „Bully“ Martens
7. Marc Burmester

HDT_11-11-2018

DVE1 & DVE3 gegen FCSP

Am Ende des Abends gab es zwei Siege für den DVE zu bejubeln! 🙂

In der Verbandsliga durfte Team DVE1 gegen FCSP2 im Keller antreten (in der 1&Dreißig schauten die BVB-Anhänger das Spiel gegen Atletico Madrid).

06.11.2018 DVE1 FCSP2 32 17 9 3  Details

Team DVE3 durfte in der Mixed Zone am Millerntor gegen FCSP4 ans Board und lieferte überzeugend ab – weiter so!

06.11.2018 FCSP4 DVE3 20 28 4 8  Details

 

DVE 2 & 3 gegen Eilbek

Am 4. Spieltag in der Landesliga ist Team DVE 2 heute zu Gast im Cafe Kö bei SCE 3.
Leider blieben die Punkte und zu viele Legs dort 🙁

09.10.2018 SCE3 DVE2 31 17 9 3  Details

Zum Heimspiel am 3. Spieltag in der Bezirksliga spielt DVE 3 gegen SCE 4. Das Spiel zog sich hin und es gab einige 5-Satz-Duelle. Bei Stand von 5:5 entschieden die letzten Doppel das Game. Beide spiele gingen über die volle Distanz und das drohende Unentschieden im Letzten Doppel, wurde im Kampf ums Madhouse von Birgit für uns entschieden – Danke!

DVE3 klettert damit auf den 2. Tabellenplatz.

09.10.2018 DVE3 SCE4 29 23 7 5  Details

Anbei noch das aktuelle Teamfoto der Zweiten, als Ansporn für die Dritte sich demnächst mal vollzählich zu Treffen.

DVE-2_2018

Tytus Kanik gewinnt DVE-SLAM #17

Der DVE-SLAM wurde vom LDVH zum Warm-Up für die Waterkant Trophy ausgerufen und so wurde es voll in unserer kultigen 1&Dreißig. Spieler aus Steinfurt, Gießen, Polen und Holland, um nur einige zu nennen, betraten unsere Spielstätte. 38 Spieler warfen letztlich um den Titel des Abends und stimmten sich auf die Waterkant Trophy 2018 ein.

Wir spielten in 8 Gruppen, um den 32er KO-Plan zu füllen. Aus Zeitgründen spielten wir ein Einfach-KO, denn die meisten mussten ja schon früh wieder aus den Federn.

Mit Tytus Kanik gab es einen klaren Favoriten. Schließlich ist Tytus Inhaber der PDC-Tourcard und stand schon auf der großen Bühne des Dartsports. Ebenso vertrat er, u.a. mit Mariusz Paul, der auch teilnahm, Polen beim World Cup of Darts.

Absolute Spitzenleistungen gab es im Turnierverlauf zu bestaunen. Zahlreiche 180er flogen ins Board. LD ohne Ende, u.a. ein 11er von Akhian Chow (60,180,180,T19,D12). Das half ihm allerdings nicht wirklich, denn trotz einem Start mit 140 + 180 im nächsten Leg, verlor er gegen den starken Vincent Boer aus Groningen mit 1-2 und war raus.

Letztlich spielten sich Tytus, Andrej Batz aus Steinfurt, Dominic Keller aus Gießen und Ole Blohm vom ASV Bergedorf (den Namen wird man im LDVH wohl noch häufiger hören), ins Halbfinale. In beiden Spielen gab es klare 3-0 Siege für Tytus und Dominic.

Im Finale musste Tytus die ersten Legs im Turnier abgeben, aber letztlich gewann er sicher mit 4-2. Herzlichen Glückwunsch.

Wir freuen uns schon Euch mal wieder beim einem SLAM zu begrüßen.
Vielleicht sieht man sich auch bei der Dart-Tour Hamburg…

slam_2018-10-05

DVE2 und DVE3 am Board

Den 2. Spieltag in der Landesliga konnte DVE2 mit einem überzeugenden Sieg abschließen. Darauf kann man doch aufbauen. Die Stimmung war, wie man so im Ticker vernehmen konnte, sehr gut 😉

18.09.2018 HSV6 DVE2 17 30 3 9  Details

Am 1. Spieltag in der Bezirksliga konnte DVE3 den Heimvorteil gegen TSVS2 leider nicht wirklich nutzen. Es gab einige 3:2-Spiele, bei denen der Checkdart bei beiden Teams nicht ins Doppel wollte. Am Ende hatte das Team TSVS2 leider öfter das bessere Ende auf seiner Seite.

18.09.2018 DVE3 TSVS2 21 27 4 8  Details