Großkampftag in der 1&30

Auf der oberen Bühne traf DVE1 auf den SCE1 und im Keller gab es das Duell DVE3 gegen SCE4. Ersteres war ja im Vorwege bereits als Spitzenspiel ausgerufen, da beide Mannschaften bisher mit weißer Weste unterwegs waren. In der noch jungen Saison heißt das zwar noch nicht viel, aber es wurde wie erwartet spannend.

Die ersten Einzel gingen beide 3:2 an Eilbek. Matze gegen Nico war bereits mit 16 und 21 LD 2:1 in Führung, als Nico dann besser ins Spiel kam, den Decider erzwang und in diesem mit 125, 140, 140 startete und knapp den 12-Darter verpasste. Aber der Vorsprung war groß, so das auch 18 Darts zum Sieg reichten. Auf dem Board 3 traf Chris auf Johann und verpasste im Decider einige Matchdarts, was Johann auszunutzen wusste. Aex gegen Stefan war auch spannend, wobei Aex seine Chancen zum 2. Leggewinn nicht umsetzen konnte und Stefan die Doppel eiskalt mit dem ersten Dart erwischte (3:1). Auf der anderen Seite nutzte Vince aus, dass Roland nicht in sein Spiel fand und gewann am Ende 3:0. Wie gewohnt gegen SCE1 lag man nach den ersten Einzeln 1:3 hinten. Dann überraschten Julian und Chris mit einem 3:1 Sieg gegen Nico und Johann, während das 2. Doppel (Aex und Vince gegen Stefan und Roland) nach 0:2 in den Decider kam und diesen (waren da nicht sogar Matchdarts?) knapp verlor. Also 2:4 zur Pause. Kai und Tobi gegen die beiden Lars konnten den Rückstand durch schnelles Ausnutzen der Doppelchancen ausgleichen. Beide waren in allen Legs mit LD zwischen 21 und 24 unterwegs wobei Tobi sogar ein 134 HF gelang. Jan traf dann auf Piotr und konnte nach schönem ersten Leg (19 LD) in den weiteren Legs nicht mithalten, so dass Piotr (LD 17, 18, 24) keine Mühe hatte. Franz gegen Andy war andersherum ein klares Spiel für Franz, der ein HF 112 und LD 20, 21 aufs Board brachte. Die letzten Doppel sollten also entscheiden. Hier ließen die beiden Lars ihre Einzelniederlagen vergessen und siegten klar mit 3:0 gegen Jan und Marvin, wobei auf der anderen Seite Franz und Tobi an ihre Leistungen im Einzel anknüpften und auch klar mit 3:0 gegen Andy und Piotr gewannen. Am Ende also ein verdientes 6:6. Hätte es hier einen Sieger gegeben, wäre es großes Pech der anderen Mannschaft gewesen. Insgesamt 6 HS, 2 HF und jede Menge LDs konnte man beobachten. Tolles Spiel!

Im Keller gab es auch ein tolles Spiel, allerdings weniger spannend. Die 3. konnte die erste Hälfte mit 5:1 gewinnen und nutzte dann die weiteren Einzel um mit 8:1 in Führung zu gehen, Dann war scheinbar die Luft raus und der Gegner holte die letzten 3 Punkte. Endstand 8:4 und damit der erste Sieg der 3. in der noch jungen Saison.Klasse!

Ergebnisse des Dart-Slam 19#19 (Warm Up Waterkant Trophy)

28 Teilnehmer konnte man in der 1&30 zählen und wir spielten in 6 Gruppen Bo3. Alle kamen weiter. Wir spielten dann in einem 32-Einfach-KO-Feld weiter.

Ricardo in der unteren Hälfte räumte fast mühelos einen nach dem anderen vom Board in Richtung Ausgang. U.a. Mitfavoriten wie Vincent und Dominik konnten ihn auch nicht stoppen. DVE-Matze tat es ihm in der oberen Hälfte gleich, erst knapp gegen Jacky, dann nur noch zu 0. Allerdings musste er dann gegen Ricardo im Bo9 auch passen (0:5). Glückwunsch an Ricardo und alle Platzierten. Und Good Darts bei der Waterkant Trophy.

DVEler im KÖ erfolgreich

Statt SLAM gab es den Aufruf zum Doppelturnier im KÖ, welches Ozzi und Axel ausrichteten. 13 Teams fanden sich ein, dabei auch 2 DVE Doppel. Eine 4er und 3 Dreiergruppen wurden eingeteilt. Aexman und Daniel K. tankten sich in der Hauptrunde bis ins Finale durch und konnten das 2. Spiel im Finale gegen Nico und Ole gewinnen. Klasse Darts wurden von beiden geworfen. Glückwunsch. Max und Richie konnten einen guten 5. Platz erreichen und es fehlte nur ein weiterer guter Dart gegen Andi und Gunnar, um mehr zu erreichen. Fazit: tolles Turnier, hat Spaß gemacht!

Kein DVE-DART-SLAM am Freitag 4.10.2019

Die 1&30 ist besetzt durch eine große Feier, so dass der SLAM dieses Mal ausfallen muss. ABER am Sonntag (6.10.) siedelt die DART-TOUR Hamburg in der 1&30, so dass jedermann am Wochenende zum Einsatz kommen kann. Wir sehen uns also am Sonntag. Meldeschluss 14:50 Uhr Start: 15 Uhr 

und die Elite ballert weiter

Beim 2. Spieltag des LDVH traf DVE1 auf HSV2 und es gab wie bereits gegen Schwarzenbek mit 10:2 einen grandiosen Sieg gespickt mit 17 Sonderleistung (inkl. Doppel SL). Also ein super Start in die Saison. Ende Oktober (22.10.) trifft DVE1 auf den SCE1. Wenn diese Form bis dahin konserviert werden kann, erwarte ich ein ganz spannendes Match.

DVE2 musste beim der TSV2 in Schwarzenbek ran und tat sich zunächst schwer. In der ersten Hälfte konnten nur die Spiele mit Basti’s Beteiligung gewonnen werden und es stand 2:4. Dafür glänzte man in der 2. Hälfte und gab keinen Punkt mehr ab. Auch Captain Flo konnte sein Einzel deutlich gewinnen und nur bei Mick’s Einzel und bei Sascha+Richie im Doppel musste man in den Decider. DVE2 hat jetzt bis 29.10. Pause und trifft im ersten Heimspiel auf den HSV4.

Auftakt zur neuen LDVH Saison – Ergebnisse

Während DVE2 (2:10) und DVE3 (0:12) realisieren mussten, dass in der Landesliga Mannschaften mit sehr gutem Niveau spielen, holte die Elite einen klaren Auswärtssieg (10:2) in Schwarzenbek. In der letzten Saison konnte man sich gegen diesen Gegner nur zu knappen Siegen aufraffen und diesmal hagelte es Sonderleistungen ohne Ende. Wenn ich richtig gezählt habe 19 an der Zahl (Doppel inkl.). Ja prima Start für DVE1. Weiter so Jungs!

DVE2 hatte es mit der Bergedorfern zu tun, die als Absteiger und dann verstärkt mit Ole natürlich der Top-Favorit der Landesliga sind. Also kein Beinbruch. Am Dienstag wird man in Schwarzenbek vielleicht schon korrigieren können.

DVE3 war bei den Harburgern zu Gast und hier fehlte laut Stefan eigentlich nur die Kaltblütigkeit bei den Doppeln. Kommt natürlich dazu, dass nach dem Aufstieg die Nervosität in der neuen Liga groß war und man auch noch auswärts antreten musste. Also auch hier geht was. Und DVH2 ist sicher auch ein Kandidat, der in der Landesliga oben mitspielen wird. Es kommen auch andere Gegner.

Ergebnisse DVE Dart-Slam 18#19

21 Teilnehmer beim letzten SLAM mit hoher Beteiligung von DVE-Spielern durfte ich aus der Ferner beobachten. Auch 3 Jungs aus der DVE 3, das war doch cool und auch mit guten Erfolgen. Am Ende siegte Zico vor Franz und Vincent und das war eher keine Überraschung. Eher der Durchmasch von Mick in der Verliererrunde den nur Franz stoppen konnte. Glückwunsch an alle Platzierten. Den sonstigen Verlauf entnehmt ihr der Grafik.

Ergebnisse DVE Dart-Slam 17#19

22 Teilnehmer konnte der SLAM verzeichnen und es gab hochklassige Spiele zu sehen. Ein Beispiel war das Halbfinale Gewinnerseite Franz gegen Pirmin, das Franz mit einem AV von knapp 80 gegen Pirmin (AV 75) gewann (Bild unten). Franz konnte diese Form bis ins Finale halten und gewann das Finale 3:2 gegen Vincent. 3. Platz ging an Pirmin. Weitere Platzierungen sind der Grafik zu entnehmen.

Wir konnten diesmal den wohl ältesten Teilnehmer eines SLAMs begrüßen. Klaus H. (Foto unten) war dabei und hatte mit 80 Jahren das erste Mal Steel-Darts in der Hand. Dafür spielte er sehr gut mit, hatte teilweise hohe Scores und warf auch ein paar mal auf Doppel zum Checkout. Ein Leggewinn gab es (diesmal noch) nicht und das Abenteuer Dart-Slam war für Klaus nach der Vorrunde vorbei. 5 weitere Teilnehmer schieden nach der Vorrunde aus, da anschließend ein 16-DKO-Feld ausgespielt wurde.