Oh, what a night!

Das 2018 ein gutes Dartjahr wird haben sicher Einige nach der PDC-WM oder der Norddeutschen Meisterschaft bereits vermutet. Was aber am letzten Freitag beim ersten SLAM des Jahres 2018 geschah, war der Oberhammer. Sage und schreibe 48 Teilnehmer hatten sich in der Dreißig eingefunden.

Mit 33 Spielern (darunter einige neue Gesichter) hätten wird schon einen kleinen Rekord aufgestellt, es waren aber außerdem noch 15 Darter von Eintracht Frankfurt in Hamburg zu Besuch. Sie waren zum Freundschaftsspiel bei den St. Pauli Dartpiraten am Samstag bereits am Freitag angereist und hatten von Sönke und durch das Internet von unserem SLAM erfahren. Da lag es Nahe einfach mal bei uns mitzuspielen. Also starteten wir um 20:15 Uhr mit nie dagewesenen 8 Gruppen a 6 Spielern in eine furiose Dartnacht. Die jeweils 4 besten dieser Gruppen spielten danach den Sieger in einem 32er-KO-Feld aus, was wie erwartet erst kurz vor 1:00 Uhr begann.

In der KO-Phase schlenderten Nico Ziemann und Simon (SGE Frankfurt) geradezu locker durch ihre Hälfte. Nico besiegte zuerst Kris und Lucas klar mit 3:0. Im Viertelfinale schickte er dann Franzwas mit einer fantastischen Performance (16;16;15; und 4 x 180) nach Hause, derweil Simon sich souverän gegen Wadim und Toki ins Halbfinale manövrierte. Dort erwartete er den Sieger aus der Partie Jan vs. Arne. Jan setzte sich in einem hochklassigen Match gegen Arne durch, aber gegen Simon war dann bei Jan die Luft raus. Nico bezwang derweil Tobias aus Frankfurt, der zuvor unseren Matze schlug, und so trafen am Ende die beiden Spieler im Finale aufeinander, die im gesamten Tunierverlauf schon auf sich aufmerksam gemacht hatten. Das Finale gewann dann Nico mit 4:0 und sicherte sich den ersten SLAM-Sieg 2018.

Danke novhmal an alle Teilnehmer für Ihre Geduld. Die Stimmung war in der proppenvollen Dreißig den ganzen Abend über sensationell. Einen großen Anteil daran hatten natürlich unsere neuen Freunde aus Frankfurt. Von diesem Abend werden wir garantiert noch lange erzählen!

Die Darts in 2018 fliegen schon!

Nach der NDM gehts im neuen Jahr auch schon mit der Liga weiter. DVE1 beschließt die Hinrunde mit dem Match bei DVH1. DVE2 empfängt zu Hause FCSP2 und DVE3 muß ans Millerntor zu FCSP4. 

Am Ende gab es eine deutliche Niederlage in der Verbandsliga und zwei Siege in der Landesliga für uns zu verbuchen.

09.01.2018 DVH1 DVE1 33 18 10 2  Details
09.01.2018 DVE2 FCSP2 25 20 8 4  Details
09.01.2018 FCSP4 DVE3 25 23 5 7  Details

LDVH-Pokal 2. Runde

Die Auslosung der zweiten Runde des LDVH-Pokal ergab folgende Paarungen:

FCSP1 vs. HSV1
HSV2 vs. DVH2
DVE1 vs. HSV4
SCE2 vs. HSV3
AOD1 vs. DVNB
DVH1 vs. FCSP5
FTV vs. AOD2
ASV 2.0 vs. AOD3

Spieltag ist Dienstag der 13.02.2018.

 

Nur DVE1 steht in der 2. Pokalrunde

Bei den Pokalspielen in der ersten Runde kamen DVE2 und DVE3 leider unter die Räder 🙁

DVNB vs. FCSP2 12:0
HSV6 vs. AoD3 4:8
AoD2 vs. DVE2 10:2
ASV2.0  vs.  FCSP 4 7:6 (2:0 im 1001)
HSV4 vs. DVE3 8:4
SCE1 vs. HSV1 5:7
FCSP1 vs. TSVS 9:3
SCE3 vs. DVE1 3:9
AoD1 vs. FCSP3 11:1

Aus diesen 9 Siegerteams und folgenden Mannschaften SCE2 , FTV, HSV3, DVH1, FCSP5, HSV2, DVH2 (diese Teams hatten in der ersten Runde ein Freilos) wird nun die zweite Pokalrunde gelost.

Ergebnisse vom 9. Spieltag

In beiden Ligen ging es gestern um die letzten Punkte in diesem Jahr. Während DVE2 zu Hause antreten durfte, fuhren DVE1 & DVE3 ins Café Kö zum SC Eilbek. Dort hieß es dann Erste gegen Erste und Dritte gegen Dritte.

Am Ende des Abends gab es drei 7:5 zu vermelden, wobei jeweils die Heimmannschaften erfolgreich waren. Macht einen Sieg für DVE2 und jeweils eine Niederlage für DVE1 und DVE3. Beide Teams schnupperten am 6:6, aber gestern im Kö gingen leider die entscheidenden Checks nicht rein.

Verbandsliga

05.12.2017 SCE1 DVE1 27 20 7 5  Details

Landesliga

05.12.2017 DVE2 FCSP5 25 23 7 5  Details
               
05.12.2017 SCE3 DVE3 27 19 7 5  Details